Virtuelle Tour durch die OsnabrückHalle online

Fotomontage: ©Marketing Osnabrück GmbH

Die OsnabrückHalle empfängt Gäste und Veranstaltende nun auch zu einem virtuellen Besuch: Basierend auf einer 3D-Plattform wurde eine virtuelle Tour durch das Gebäude realisiert.Die Räumlichkeiten der OsnabrückHalle wurden während der Osterferien mithilfe eines speziellen 360-Grad-Systems von Matterport digitalisiert und von der realen Welt in einen immersiven, digitalen Zwilling umgewandelt. Per Mausklick oder Fingertipp können Betrachter:innen diesen selbst entdecken oder sich in Form einer dreidimensionalen Tour durch die Halle führen lassen. Das interaktive Modell zeigt neben den Veranstaltungssälen auch die Foyer- und Außenbereiche in verschieden Ansichten als 3D-Modell oder Grundriss.
„Der neue Rundgang bietet die Möglichkeit, ein räumliches Verständnis für die OsnabrückHalle zu schaffen. Das ist vor allem für interessierte Veranstaltende außerhalb Osnabrücks ein toller zusätzlicher Service“, erklärt Jan Jansen, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH/OsnabrückHalle. Gäste und Veranstaltende haben die Möglichkeit, sich fast uneingeschränkt in der Halle zu bewegen. Der virtuelle Rundgang ist außerdem mit sogenannten „Mattertags“ ergänzt, wodurch Betrachter:innen über direkte Links Videos, Fotos oder hilfreiche Zusatzinformationen abrufen können.
Der 3D-Rundgang durch die OsnabrückHalle steht auf der Website www.osnabrückhalle.de zur freien Verfügung und kann ohne zeitliche Begrenzung abgerufen werden.