OsnabrückHalle für die Top 3 des Location Award nominiert

In diesem Jahr konnten sich Locations für die beiden neuen Kategorien „Beste Streaming Location oder beste Hybrid Eventlocation“ bewerben. „Hybride Events“ verbinden digitale und analoge Elemente. Eine neutrale Jury renommierter Veranstaltungsplaner:innen hat dann über Kriterien wie technische Grundausstattung, Referenzen, Alleinstellungsmerkmal, usw. die Nominierung bestimmt.

„In den Jahren 2016 und 2018 waren wir als analoge Location jeweils in den Top 3. Das war ein toller Erfolg. Die erneute Nominierung zeigt, dass wir die Corona-Krise genutzt haben, das Gesamtpaket unserer Leistungen auch auf hybride und digitale Elemente zu erweitern. Dies ist vor allem das Ergebnis von motivierter Teamarbeit aller Beteiligten“, so Jan Jansen, Geschäftsführer der OsnabrückHalle.

 

Martin Stein, Leitung Event-Service der OsnabrückHalle, ergänzt: „Besonders mit der Konferenz der EU-Bildungsminister:innen im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im vergangenen September und einer hybriden Gestaltung eines großen Firmenevents im Mai 2021 konnten wir unter Beweis stellen, dass die OsnabrückHalle auch für die digitale Begleitung von analogen Veranstaltungen bestens gerüstet ist.“

Die fiylo Deutschland GmbH verleiht den Location Award in diesem Jahr zum elften Mal als Auszeichnung für herausragende Veranstaltungsorte in Deutschland. In diesem Jahr findet die  Preisverleihung am 08.07. erstmals als hybrides Event live aus dem Kraftwerk Rottweil statt. In einem Livestream erwartet die geladenen Gäste vor Ort und das virtuell teilnehmende Publikum ein unterhaltsamer Abend, an dem die drei Nominierten der beiden neuen Kategorien „Beste Streaming Location“ und „Beste Hybrid Eventlocation“ live für sich werben. Per Online-Voting küren Zuschauer aus Deutschland und der Schweiz dann die Gewinner des „Oscar der Eventbranche“ live während der Award Show.

Weitere Informationen unter www.location-award21.com