6. Sinfoniekonzert

07
Apr. 2024
So 18:00

Stanislaw Moniuszko, Frédéric Chopin, Witold Lutoslawski

Mit der Oper Halka traf der polnische Komponist Stanisław Moniuszko den Nerv der Zeit. Die niederdrückende Realität zur Zeit der Teilung Polens im 19. Jahrhundert ist in diesem Werk deutlich spürbar. Der wohl bekannteste polnische Komponist Frédéric Chopin legte in seinem Klavierkonzert Nr. 2 eine farbenreiche Gefühlspalette offen. Er verwandelt Sehnsucht, Träumerei, Schmerz und Hoffnung in weitgeschwungene Melodiebögen und perlende Läufe. Das Publikum kann sich mit Alfredo Perl auf einen Star an den Tasten freuen! Im Polen der 1950er Jahre gab Josef Stalin den Ton an – auch in der Kunst. Witold Lutosławski leistete Widerstand: Zwischen 1950 und 1954 komponierte er sein Konzert für Orchester mit einer noch heute aufrüttelnden Musik.

Einführung

45 Minuten vor Konzertbeginn gibt es eine Konzerteinführung in der Osnabrück Halle.

Stanisław Moniuszko Ouvertüre zur Oper „Halka“
Frédéric Chopin Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21
Witold Lutosławski Konzert für Orchester

Solist: Alfredo Perl (Klavier)
Dirigent: Bewerber:in um die Position des GMD

Die Tickets sind über den Webshop des Theaters oder vor Ort in der Tourist Information erhältlich!

Zum Webshop

Veranstalter: Städtische Bühnen Osnabrück gGmbH

 

Bild: ©Oliver Look